Aktuelle Schweinerei

30.03.2021 Anbaden mit Herminchen

Es wir mal wieder gezimmert, gebohrt und gehämmert, was machen die großen Mädels........sie schlafen. Was mich besonders freut sie sind beste Freundinnen geworden. Ich hoffe sie haben noch viele, viele schöne Jahre zusammen und ich mit ihnen. 

Gestern noch verliebt in Herminchen heute gibt es Prügel für Lilli. Lilli ist eine kleine freche Sau, hahaha darf man so sagen. Sie klaut allen das Futter, wer sich ihr in den Weg stellt, ja den zwickt sie, auch Hermine und Rosi. Es müssen schon heftige kleine Bisse sein, denn die zwei Großen flüchten und lassen alles stehen und liegen. Kai und Uwe die zwei Jungs lassen sich das nicht gefallen, da wird der Spieß dann umgedreht. Lilli auf der Flucht................

Es ist gerade Paarungszeit beim Geflügel, auch die Hormone von Kai und Uwe sind in Wallung, so schauten sie sich einmal um. Herminchen und das Röslein genossen ein erstes herrliches Sonnenbad in diesem Jahr, die Rosi flüchtete schon als die Herren der Schöpfung angewatschelt kamen, kniffen ihr die bösen Buben doch dauernd in den Hintern, was sie nun nicht so toll findet. Herminchen hingegen findet die Knabbereien recht nett, Wellness oder so, aber was sich Uwe nun erlaubte, tsetse. 

Langsam tastete er sich an und auf Hermine, diese rollte nur mit den Augen, so nach dem Motto, was soll das nun. Uwe taperte hin und her, schaute sich alles genau an, aber dann .................wusste er auch nicht weiter. Irgendwann fand Herminchen das Ganze langsam zu blöd, stand auf. Tschüüüüüüüüss Uwe 

21.02.2021 Wie man sieht komme ich die Lilli gerade aus dem Bett, aber trotzdem will ich laut verkünden. Iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiich habe heute Geburtstag 13. Jahre bin ich geworden und absolut nicht weise. Geschenke werden gerne entgegen genommen. Vielleicht eine Birne oder so. 

04.02.2021 Ich bin ganz traurig, gerade habe ich angefangen die Wohnstube von Herminchen und Röslein wohnlich zu gestalten, haben wir festgestellt das sowie das Wetter es zulässt, die Hütte neu hochgezogen werden muss. Wir hatte nur einmal gestrichen, weil wir uns auf die Zusage eines Bekannten verlassen haben, welcher mit einem speziellen Gerät die richtige Farbe dick auftragen wollte. Als wir endlich begriffen haben das er uns sitzen lässt, war es zu spät, die starke Regenzeit hatte begonnen und die Bretter haben sich massiv verzogen.   

29.01.2021  iiiiiiiiiiiiiiiiiiiih was ist das denn scheint Rosi zu denken

Schauen wir uns diese weiße Sache doch einmal gemeinsam an

Ist das nicht toll? Ein Geschenk von Kerstin für unseren neuen Stall. 

Neuer Stall, ich denke ich schaue nicht richtig heute morgen, hier und dort haben die zwei Große sich so heftig gescheuert das Bretter sich aus der Nut gelöst haben. 

Ohhhhhhh was ist denn da los

Wo????

Planschi hin plantschi her, was will sie denn hier?

Nein, ich bin nicht neugierig

Da nutzt auch ein freundliches grinsen nichts

Hau ab du

Quik quik, bin ja schon weg

01.11.2020 Eins, zwei drei...................................ich komme.

01.11.2020 Früh morgens im Schweineseniorenheim, dann kam die Sonne. Glückliche Gänse und eine lustige Rosi.  

29.10.2020 Meine zwei großen Mädels haben ihr neues Heim voll angenommen, den Hütten widmen sie keinen Blick mehr, sondern genießen im Stroh versinken zu können. Nun ist auch die Regenrinne angebracht, so kann das Wasser direkt in die Suhle laufen. Ja, man muss halt sehen wie man sparen kann, die heißen Sommer haben uns immer höhere Nachzahlungen an Wassergeld gebracht. Morgen gibt es noch neue Vorhänge, nein .......nicht für die Fenster, sondern vor dem Eingangsbereich. Es gibt zwar eine Schiebetür, diese bleibt offen, damit entschieden werden kann, wer raus oder rein will. aber dann bleibt die Kälte und Feuchtigkeit fern. Ich freue mich so, schade das wir es erst jetzt umsetzen konnten, es erleichtert vieles, vor allen Dingen auch, wenn der Tierarzt helfen muss. 

Es ist immer sehr anstrengend, wenn ein Schwein in der Hütte erkrankt, dann brauchen wir unseren Bauern der so freundlich ist die Hütte vorsichtig anzuheben und den Tierarzt der genau dann Zeit haben muss. Zum Glück sind die Schweine in jungen Jahren sehr gesund gewesen, aber im Alter ist es wie bei allen Lebewesen, halt das Alter was die eine oder andere Krankheit mit sich bringt.  

Gerade war ich noch einmal kurz schauen. Hermine und Rosalie sagen "Gute Nacht"

26.10.2020 Ich bin sehr traurig, freue mich aber riesig. Kaum zu verstehen aber die langersehnte Pflegestation ist fertig. Zu spät für Lulu und Michel, leider auch für Oskar, der den Weg nicht mehr schafft. Dafür haben heute erst Rosalie, dann Hermine das neue Domizil erkundet. Der Grundgedanke ist die Versorgung, wenn nichts mehr geht, also frühzeitig gewöhnen. Oskar kann ich noch gut in der Hütte versorgen mit seinen ca.  180-200 kg, da krabbel ich um ihn herum, bin ja selber nur ein abgebrochener Zwerg. Bei 300-350 kg und 2,20 cm Länge, schaffe selbst ich es nicht mehr. Gerade auch wenn der Tierarzt einschreiten muss, wird es bei den Großen schwierig mit der Behandlung in den Hütten. 

Erst war Rosalie zum Erkundungsgang, um es sich dann gemütlich zu machen. Hermine beobachtete kritisch vor der Tür was denn so passieren würde, um dann später den besten Platz für sich zu beanspruchen . Tja, als Chefin darf man das. Vorhin waren die Zwei noch unterwegs, als es denn ganz dunkel war habe ich mit der Taschenlampe nachgeschaut. Jaaaaaaaaaaaa sie sind drin.  

Was nun noch fehlt ist Licht. Da wir leider untalentiert sind, müssen nach dem Tischler und Pflasterer noch der Elektriker kommen. Im Urlaub waren wir noch nie, braucht man das? Nein..............ich habe in täglich, nämlich da wovon viele träumen, Zuhause. 

25.10.2020 Oskarchen mein Süßer, heute bist du 16. Jahre geworden. Wir winken deinen sieben Geschwistern im Himmel zu. Du bist nun der Letzte. Noch ist der Tag nicht gekommen, aber sehr fern auch nicht mehr. Leider wollen im hohen Alter die Beine nicht mehr, dann wird es immer schwieriger. Jetzt kommt auch noch die dunkle Jahreszeit............... So mache ich dir morgens und abends deinen Brei, zwischendurch ein flüssiges Leckerli, bevor ich dir, wenn es dunkel wird gute Nacht sage. 

24.10.2020 Herminchen genießt die letzten Sonnenstrahlen. 

23.10.2020 Ich habe die Zäune geöffnet, Hermine und Rosalie können jetzt überall hin. Nun versuche ich sie langsam an das Schweinepflegeheim zu gewöhnen. Hermine bekommt Probleme mit den Gliedmaßen. Klar hat sie eine Vorgeschichte als Zuchtsau, aber für den großen Körper der Schweine sind die kleinen Beine einfach zu schwach. Im übrigen ist da auch noch immer die Schweinepest, kommt eine Einstallpflicht müssen sie es kennen. Zumindest ist die Kontrolle des Vet.-Amtes ohne Probleme über die Bühne gegangen, wir haben alles richtig gemacht. Darüber freue ich mich..

13.10.2020 Heute ist Lulu ihrem Bruder Michel gefolgt. Ich weiß noch als sie jung war. Öfters hatte sie einen leichten Husten, bekam dann den heißgeliebten Fenchelhonig, hatte dann schnell gelernt, hüsteln dann Honig . Lulu und Michel Oskar und ich vermissen euch.   

05.10.2020 Heute ist mein Michel sanft über die Regenbrücke gegangen. Es tut immer so verdammt weh. 

01.10.2020  Heute hat Michel die zweite Nacht draußen verbracht. Wir sind so stolz, endlich haben wir das Schweinekrankenhaus fertig, nur, die Schweine schaffen den weiten Weg nicht mehr, da fehlen uns leider helfende Hände. Michel konnten wir in mühevoller Kleinarbeit davon überzeugen den Weg mit anzutreten, es dauerte lange, aber gut Ding will Weile haben, nur........ er wollte absolut  nicht hinein.  Weder das kuschelige Strohbett, noch die lecker gelegte Spur konnten ihn überzeugen. Und wenn ein Schwein nicht will, will es nicht. So haben wir ihm da wo er meinte das wäre der bessere Platz, ein Bett gebaut.  Nun ist weitere Überzeugungsarbeit angesagt. Leider sieht es um den Gesundheitszustand von Michel und seinen zwei Geschwistern, die in diesem Monat 16.Jahre werden, nicht so gut aus.  

Die freche Lilli entspannt, bevor sie den nächsten Unfug anstellt, nämlich den große Schweinekollegen die noch schlechter zu Fuß sind, die Futterschüssel klauen. So etwas tut der Figur leider nicht gut. 

Gute Nacht

16.09.2020 Oh, Lulu bekommt Futter, hmmmmmmm schauen wir doch einmal. Immer dieses Lisa Schaf was mich nicht  leiden kann, ich glaube ich haue ab......................

13.09.2020 Wir haben Loui besucht, er wohnt nun schon über 10 Jahre glücklich in Niedersachsen. Da seine Lebenspartnerin verstorben ist, hat er ein hübsches Biest, ich finde sie süß, er weniger, dazu bekommen. Wird schon werden. 

24.08.2020 Das Herminchen und Röslein würden wohl sagen, der Sommer war heiß , manchmal zu heiß, aber einigermaßen erträglich. Durch, immer eine frische kühle Suhle,  zu Mittag gab es dann Melone, und ganz hinten in der Ecke unseres Auslauf, genau da......................fallen uns die Haselnüsse genau ins Maul. Pssssssssssst nicht verraten. 

Diese Bilder sind vom 18.07.2020. Sie haben mich sehr glücklich gemacht, wobei ich denke, es sind die Letzten. 

An diesem Tag mussten wir die Hütte von Lulu, Michel und Oskar umsetzen lassen. Lulu kam bis dato zwar noch regelmäßig aus der Hütte raus, aber Michel und Oskar nur noch um die Geschäfte zu erledigen. Sie fressen noch, verschlafen aber die meiste Zeit des Tages. Seit zwei Tagen nun sind die Geschwister nur noch müde, was tun? Ich beobachte, versorge und hoffe, worauf..........? Ich weiß es selber nicht. 

Liebe ist .............................................. Herminchen und Röslein

02.07.2020 Heute war es nun so weit. Kai u. Uwe durften in den größeren Auslauf, vorsichtig erkundeten sie den ganzen Tag. Herminchen und Röslein hatten Schweinefernsehen. Alles klappte super. Urlaub...................... ich habe ihn jeden Tag, was gibt es Schöneres,als mit Tieren zu leben. 

Da sich die beiden Herren wie siamesische Zwillinge verhalten, habe ich mir überlegt, ich brauche kurze knappe Namen für die Zwei. So heißen sie nun. Kai Uwe.

Vorhin ganz entzückend, ich zu meinem Mann, bringe jetzt die Gänse ins Bett, er.....soll ich helfen. Ne, bleib mal da. Ich also los, er mit Fernglas in der Tür. Alles spannend. Und was soll ich sagen hat er gesehen. .........Kai, Uwe haben mich gesehen und sind, jaaaaaaaaaa alleine in die Hütte. Ist das nicht super. Ich freue mich. Morgen bekommen sie nun einen größeren Auslauf, mal sehen was dann passiert.

Waaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaacken fällt dieses Jahr aus. Oh je. 

24.04.2020 Ich bin so stolz auf meine zwei großen Mädchen wie gut sie sich verstehen.

Ist er nicht wunderschön, dieser hochempfindliche, sehr starke, extrem bewegliche, mit Hunderten von Tasthaaren versehene Rüssel. Die meisten Menschen, die von einem Schweinerüssel hören, malen eine Runde Scheibe, zwei Punkte darauf, und fertig. In Wirklichkeit ist er ein Wunderwerk der Natur.   

22.04.2020 Ein kleiner rundgang durch das Schweineseniorenheim.

24.03.2020 Gute Laune Herminchen

24.03.2020 Ist das ein Blick? Die grünen Punkte sind Spucke auf der Linse, Rosi war aufgeregt. :-)

Auch das Röslein wünscht ein schönes 2020. Besonders allen Nutztieren. 

21.11.2019 Alles ist grau in grau, nass und ungemütlich, so versuche ich es den Samtpfoten etwas kuschelig zu machen. Eine will es, die andere weniger. 

Karl Heinz, Miezi, Otto und Kurt. 

25.10.2019 wir feiern den 15. Geburtstag von Lulu, Michel und Oskar.  Und auch wenn viele es nicht verstehen, es macht glücklich zu sehen wie Schweine alt werden können. Ich habt viel verpasst.

22.-23.09.2019 Herminchen und das Röslein, so lieb und kuschelig.

17.07.2019 Nein sie ist nicht nur Fleisch, sie will leben wie du und ich. Herminchen. Und das soll sie auch. Wie alle Tiere die bei uns leben.

21.05.2019 Ein schöner sonniger Tag im Schweineseniorenheim, und Besuch schaute auch vorbei.

Frühling 2019

24.08.2019 Wieder Frühling, die Zeit vergeht so schnell. Heute war ein schöner sonniger Tag, den einige der Senioren nicht verschlafen sondern genossen haben. Für Stina,  jetzt wohl über 16.Jahre müssen die Temperaturen noch steigen, bevor die Lady ihr warmes Haus verlässt. Sie ist übrigens nicht nur die kleinste, sondern auch die einzige, die noch ein Ferienhaus besitzt. Michel hat stark abgebaut, er kommt nur noch aus der Hütte um seine Geschäfte zu erledigen. Oskar bleibt am liebsten auch immer öfter in der Hütte, ich denke manchmal um Michel sein Futter zu klauen. Nur Lulu ist noch immer aktiv und auch mit Erdbewegungen gut dabei. Das Trio wird im Oktober 15. Jahre. Nein, Michel muss nicht hungern, da er sein Futter nicht mehr so gut verwertet, bekommt er unter Aufsicht seine Extrarationen. Da Stina, Oskar und Michel keine Lust auf Sonne hatten, wird es wohl erst Bilder geben wenn es noch wärmer ist.

Lulu wühlt auch noch sehr gerne

24.03.2019 Lilli und Mats, Mutter 11. J. und Sohn 9.J. die verfressensten Futterdiebe die ich bisher hatte. 

25.10.2018 Lange ist es her, heute feiern Lulu, Oskar und Michel den 14. Geburtstag. Ruhig sind sie geworden, drehen kleine Runden, teilen sich sozial das Futter mit den Schafen (die Schafe bekommen selbstverständlich auch eigenes Futter) und schlafen viel. Sie bekommen Grünlippmuscheln für die Gelenke und werden bei anderen Beschwerden tierärztlich und homöopathisch versorgt. Ich hoffe  ich habe sie noch lange meine lieben Rüssel.

31.07.2018 Herminchen "Waaaaaaaaaaaaaacken ich komme ..... ;-)"

31.07.2017 Stina und Rosalie. Mini und Maxi

08.07.2018 Am Sonntag hat Amy noch mit Oskar, Lulu und Lilli ein Sandbad genommen, Am Dienstag wollte sie nicht mehr sich aufrichten, fressen und auch nichts mehr trinken, egal was ich ihr angeboten habe. Amy ist vor 14 Jahren zu uns gekommen, was wir nicht wussten: sie war trächtig, acht wunderschöne Ferkel hat sie zur Welt gebracht, fünf sind hier geblieben, drei leben noch. Ich vermisse Dich Amy.

15.06.2018 Hermine und Rosalie sind noch etwas irritiert, haben wir doch einfach die Hütten umgestellt. Jetzt stehen sie nebeneinander, mit einem frischen Strohbett versehen. Wir habe etwas Platz dazwischen gelassen, dort kann man bei Bedarf einen extra Schattenplatz schaffen. Nun dürfen wir noch die alten "Betten" Schubkarre für Schubkarre zum Misthaufen fahren. Aber damit warten wir noch ein, zwei Tage denn Röschen ist rauschig und im Liebeswahn. ;)

04.06.2018 Sommer, was bleibt zu tun......... natürlich suhlen oder sonnen. Meine lieben Senioren Stina, Amy, Lulu, Oskar und Michel, ich hoffe ich habe Euch noch lange.

15.05.2018  Jaaaaaaaa sie haben sich getraut. Zuerst Rosalie, vorsichtig erkundete Röslein das Neuland, Hermine beobachtete 2 Tage aus sicherer Entfernung. Dann war es so weit, Rosalie nahm Hermine an die Klauen und zusammen marschierten sie los. Es bringt Spaß zu beobachten wie sie das Neue genießen und erkunden. Noch ist alles grün, mal schauen wie lange.

09.05.2018 Impressionen aus dem Schweineseniorenheim

28.04.2018 Neue  Zäune gezogen, alte Zäune entfernt, Strom geprüft..... fertig.
Tja und nun ? sagen Hermine und Rosalie, da stehen sie vor dem offenen Zaun und keine traut sich. Auch Mais konnte sie nicht auf die 400 qm Zufahrt, dahinter sind noch einmal ca. 600 qm, aber eins nach dem anderen, locken. Auf dem letzten Bild geht Hermine am Grasstreifen lang, da war vorher ein Stromzaun, jetzt ist er unsichtbar. Bin gespannt, wann sie sich hinüber trauen.

22.04.2018 Langsam fängt das Gras an zu wachsen, lecker.

20.04.2018 Jeder nimmt sich seins, ob trocken oder nass, ein Bad ist immer schön.

18.04.2018 Die kleine alte Stina. Sie genießt die warme Frühlingssonne eine Wohltat für ihre alten Knochen. Ich weiß wovon ich rede. ;-)

20.03.2018 Heute war es endlich etwas schöner, die Schweinsenioren haben die warmen Sonnenstrahlen genossen.

Es ist schon einige Jährchen her als der NDR1 hier war. ;-) 

19.02.2018 Herminchen und Rosalie geht es gut. Heute morgen hat Herminchen 12 l warme Apfelschorle auf Ex gesoffen, hätte mir das jemand gesagt, ich hätte es nicht geglaubt, so eine Menge. Röschen stand ungeduldig in der Warteschleife, aber die Chefin ist nun einmal Frau Hermine. Letztens wo es nicht so kalt war, habe ich nur normales Wasser hingestellt, was macht die Rosi.............kippt die Schüssel aus. Klar und deutlich zeigte sie was sie denn gerne hätte, jaaaaaaaaaaa ich habe es verstanden und bin brav rein und habe Apfelschorle angerichtet.

 

 

04.02.2018 Wie sie es hinbekommen keine Ahnung, aber sie haben sich sehr lieb. Herminchen und Röslein kuscheln in einer Hütte. Ich hätte nicht gedacht das sie zusammen hinein passen.

 

20.01.2018 Mein lieber Poppey ist seinen letzten Weg gegangen, auch wenn er schon alt war,ca. 15 Jahre, es tut immer so verdammt weh.

Ein selten schöner Tag im Dezember. Die Senioren bekommen seit einiger Zeit täglich Grünlippmuschelkapseln welche wirklich gut helfen. So sind sie doch wieder ganz gut zu Fuß.

Ein paar Krümel Schnee und darunter Matsche über Matsche, und so gab es frischen Schredder vor die Hütten.

25.10.2017 Mutti Amy feiert mit Lulu, Oskar und Michel deren 13. Geburtstag. Leider ist keiner mehr so richtig gut in Form. Sie bauen stetig ab. Und nun steht uns ja die lange, nasse, dunkle Jahreszeit bevor.

20.10.2017 Amy hat wohl einen Bandscheibenvorfall, sie bekommt zur Zeit eine Tablettenkur. Ich hoffe sie berappelt sich noch ein bisschen, wobei die schlechte Jahreszeit jetzt erst beginnt. Die Hütten sind alle vollgestopft mit Stroh damit die lieben Senioren es schön kuschelig haben.

01.10.2017 Amy und Söhnchen Oskar genießen die letzten warmen Sonnenstrahlen. In letzter Zeit wird Michel immer stiller, er der immer noch so super gut zu Fuß ist, schläft mit einem Mal sehr viel, und sehr tief.................das macht mir Sorgen.

21.08.2017 Meine altes Amy Mädchen, sie muss jetzt auch schon ca. 14-15 Jahre alt sein. Ich hoffe ich habe sie noch lange.

23.07.2017 Es tut immer verdammt weh einen Rüsselträger zu verlieren, da nützt es auch nicht vernünftig zu sein. Verstehen, fühlen ................ Bis bald Eddy.

29.06.2017 Warme Tage, sie genießen es.

02.06.2017 Kuscheln ist schön

28.05.2017 Eddy 13,5 J. am eigenen Schweinesee, genießt und scheint nur noch auf seinen Drink zu warten. Nach einem ausgiebigen Bad begibt man sich dann an den Schweinestrand, um was zu tun.............NICHTS